Archive

Her er hva handelsmenn gjør i dette nylige krasjet som aldri skjedde i mars, BTC og ETH i sikte

13. mars, også referert til som ‚Black Thursday‘, vil alltid ligge i hjernen til mange i kryptorommet av en grunn. På denne historiske datoen kastet Bitcoin dramatisk nesten 50% av verdien. Høsten som begynte fra $ 9 000 nivåer samlet fart 12. mars. Den 13. mars traff Bitcoin bunnenivåer på nesten $ 3 800.

Resten av kryptomarkedet fulgte i takt, da Altcoins som refererte til alternative kryptovalutaer bortsett fra Bitcoin, registrerte tap i dusinvis av prosent.

Det er bemerkelsesverdig å si at Bitcoin og resten av kryptomarkedet siden har kommet seg etter blodbadet

En lignende fortelling spilt ut den første uken i september som store kryptovalutaer, Bitcoin (BTC) og Ethereum (ETH) så en enorm nedgang under henholdsvis $ 11.000 og $ 400. Flertallet av kryptomarkedet falt også ned i et bredt markedssalg.

Bitcoin-salg kom etter at den testet $ 12 000 tidligere i forrige uke for å kaskade ytterligere ned til under $ 10 000, og etterlot mange forbauset da den snudde sin bullish følelse. Dette har fått mange til å trekke en analogi mellom denne nylige rettelsen og den i mars.

Charles Edwards, en digital kapitalforvalter, twitret ‚Mye av likheter med 12. mars akkurat nå‘.

Bitcoin (BTC) og flertallet av Altcoins er i rødt i skrivende stund.

Hva handelsmenn gjør i dette nylige krasjet som aldri skjedde i mars

Hvorfor analogien mellom denne nylige rettelsen og mars kan være viktig er å utelukke muligheten for et enormt markedskrasj, sett i mars da millioner av kontrakter ble avviklet.

Den gode nyheten er at en nylig analyse av Bitcoin-derivater indikerer at markedets nåværende tilstand er forskjellig fra mars. Det bemerket at handelsmenn gjør en ting annerledes nå enn i mars, som reduserer gjeld og blir mer kalkulert i deres følelser.

En kryptoanalytiker som blir inkognito som “Z”, bemerket at i motsetning til tidligere tider var handelsmenn raske til å redusere sine posisjoner under et stup lavere for å forhindre en brutal krasj som den som ble sett i mars.

Andre analytikere la også merke til undertrykkelse av risikovillig appetitt i denne sektoren.

Bitcoins „25-dagers skjevhet“

Bitcoins “25-dagers skew”, som overvåker posisjonen til opsjonshandlere, har ligget under 0% de siste månedene, noe som er annerledes enn den historiske trenden:

“Til priser nær $ 12 000, er dette noe av den høyeste forandringen vi har sett i put-shopping når folk gjør seg gjeldende for et trekk nedover. Historisk har BTC-skjevhet alltid støttet seg positivt. ”

Denne negative skjevheten indikerer at i motsetning til tidligere veide handelsmenn sannsynligvis sjansene for et ytterligere fall i stedet for å være stive med en uslåelig bullish bias. Data indikerte også en gradvis reduksjon av posisjoner verdt $ 1-1,5 milliarder da Bitcoin stupte ytterligere.

En annen analytiker bemerket at for den nest største eiendelen Ethereum spilte et lignende scenario seg som sett i en rask tilbakestilling i ETHs åpne interesse under denne nylige krasjen, noe som indikerer at nå verken longs eller shorts er overleveraged.

Dieser Beitrag wurde am 8. September 2020 in Bitcoin veröffentlicht.

Bitcoin’s first steps in 2010

After a difficult first year , Bitcoin quickly gained a small popularity. In 2010, this was still a very experimental project and no one had heard of it outside of a small circle of computer enthusiasts and political activists. However, it was during this year that Bitcoin was really tested on many levels.

Mining is improving

The year 2010 is the year when mining begins to take on its full meaning. Unlike 2009 when Satoshi Nakamoto was almost the only one to mine on a regular basis, in 2010 many people are starting to participate in a sustained manner.

In February, the hash rate exceeded 10 million hashes per second (10 MH / s) on average for the first time. In April, 100 MH / s are exceeded, reaching 200 MH / s in July.

Bitcoin hash rate January July 2010

Among these new miners is Laszlo Hanyecz , a 28-year-old Hungarian-born American developer. The latter is indeed interested in how Bitcoin works and seeks to experiment with it. At the beginning of April, he obtains bitcoins by buying them at NewLibertyStandardand generates his own bitcoins. After a brief attempt to overwhelm the trading network by sending bitcoins to his home address , he sets out to try to optimize the mining process. Thanks to his computer skills, he developed graphics processor mining(GPU): until then restricted to the central processor (CPU) of computers, mining can indeed be done very efficiently using a graphics card. By having a technical advantage over its competitors, Laszlo quickly occupies an important place in the production of blocks and thus accumulates tens of thousands of bitcoins.

This catches the attention of Satoshi Nakamoto who contacts him in May and asks him to slow down his operations so that everyone can participate. Satoshi explains that it is in the best interests of the project that the mining difficulty does not increase too quickly:

“I don’t want to sound like a socialist, I don’t care if the wealth is concentrated, but right now we are getting more growth by giving that money to 100% of the people than by giving it to 20%. ”

Despite a short-term slowdown in the deployment of computing power on the network, the damage is done . From there, the mining difficulty will continue to grow exponentially, with equipment that will specialize more and more. From July, the network thus exceeds the billion hashes performed per second (GH / s).

Bitcoin hash rate July October 2010

At the end of 2010, this effect was particularly noticeable and people mining with a single processor could no longer find any blocks. It is natural that, on 27 November, appears the first cooperative mining ( mining pool ). The operator of this cooperative, known under the pseudonym of slush, writes on the forum:

“Once people started using computers with GPUs for mining, mining became very difficult for other people. I’ve been on Bitcoin for a few weeks and haven’t found a block yet. […] But the new functionality of the official bitcoin client called ‚getwork‘ now allows many computers to work together, so that they are not in competition. ”

For this operator, the task consists in asking minors for proof of work of a lesser degree and to remunerate them according to the work provided when one of them succeeds in reaching the difficulty requested by the network. The day after this announcement, Satoshi reacted favorably to the idea.

Subsequently, the cooperative formed, then called Bitcoin.cz Mining , will take the name of Slush Pool and will be one of the pioneers of collaborative mining, in particular by developing the Stratum protocol . It is still active today on the Bitcoin network.

Renewed enthusiasm

The year 2010 is interesting because it marks a year of renewal for Bitcoin, with founding events and the arrival of new contributors.

On February 5, NewLibertyStandard proposes to adopt the symbol of the Thai baht for bitcoin and to use the stock symbol BTC (instead of BC). A few weeks later, on February 24, Satoshi unveiled Bitcoin’s first real logo that was inspired by the proposal NewLibertyStandard. This logo will be widely used before being replaced by the logo bitboy, created on 1 st November of the same year.

Other users who will make Bitcoin history later arrive in the same period, such as Michael Marquardt ( theymos) or Chritian Decker .

On March 17, 2010, the Bitcoinmarket.com exchange service was launched: it allows you to buy and sell bitcoin through Paypal. Founded by the user dwdollar, it is an alternative to the service previously offered by NewLibertyStandard.

Then in May an event occurs that can be considered anecdotal, but which illustrates what Bitcoin was designed for: the first purchase of a physical good in bitcoins . On May 18, Laszlo Hanyecz, having accumulated bitcoins thanks to his GPU mining optimization, wrote the following announcement on the forum:

“I’ll pay 10,000 bitcoins for two or three pizzas… like maybe 2 large so I have some left over the next day. I have leftover pizza to snack on for later. You can make the pizza yourself and bring it to my house or order it for me from a delivery service, but my goal is to have food delivered to me in exchange for bitcoins that I don’t. do not have to order or prepare myself. […] If you are interested, let me know and we can work it out. ”

Dieser Beitrag wurde am 5. September 2020 in Bitcoin veröffentlicht.

Bitcoin Mining Expert over de impact van de beperkingen van de nieuwe regering in China

Naar verluidt worden ongeveer 21 mijnbouwbedrijven die een mijnbouweenheid van 2000 MW in de regio Binnen-Mongolië in China exploiteren, getroffen door de beperkingen van de lokale overheid. We interviewden met Thomas Heller, een mijnbouwdeskundige die formeel de Global Business Director is bij F2Pool, die nu samenwerkt met HASHR8, om het effect van de clampdown op de gehele mijnbouwindustrie te bestuderen.

Volgens het rapport is het Department of Industrial and Information Technology van de Autonome Regio Binnen-Mongolië bezig de mijnwerkers uit te sluiten van deelname aan de handel in energie. Vandaar dat ze zich ontdoen van de elektriciteitskortingen die de industrie geniet bij de behandeling van de Inner Mongolia Power Group, een energiehandelsfirma in staatsbezit.

Als gevolg daarvan zullen de mijnwerkers nu hogere kosten moeten dragen of naar een andere locatie moeten verhuizen. Voor Bitcoin-investeerders wereldwijd vormt al het negatieve nieuws over de Bitcoin-mijnbouw in China een duidelijke bedreiging voor het netwerk als gevolg van de dominantie van het land. Thomas vertelt ons echter dat het misschien een beetje een overreactie is om op te roepen tot mayday. Hij vertelt ons,

Eerder dan 3, 6 of 12 maanden een soort van verbod of beperkingen voor China verspreidt zich op de markt. Vaak hebben ze echter zeer weinig invloed op de eigenlijke industrie. Binnen-Mongolië is een plaats met heel wat mijnboerderijen, maar zeker minder dan Sichuan en Xinjiang, die de meerderheid van de boerderijen uitmaken.

De eigenaars van de mijnboerderij zijn onder andere Bitmain, Ebang, en Inner Mongolia Branch of China Telecom. Er is dus veel ophef in de lokale regio, maar het is niet waarschijnlijk dat dit de hele industrie negatief zal beïnvloeden. Toch zegt hij ook dat het „zeker de moeite waard is om een oogje in het zeil te houden“.

Waarom moeten we nog steeds op de ruimte letten?

Nou, het klimaat speelt hier echt een belangrijke rol. Zoals eerder gemeld op CoinGape, heeft het regenseizoen een duidelijke invloed op het totale hasjgehalte van elk jaar.

Thomas vertelt ons dat tijdens het regenseizoen (tot oktober) Sichuan en Yunnan een vlaag van mijnwerkers zien die gebruik maken van de overvloedige waterkracht. Post dat, de mijnbouw is geconcentreerd in Xinjiang en Binnen-Mongolië. Vandaar dat de recente tiff met de regering met betrekking tot de energievoorziening op korte termijn een negatief effect zou kunnen hebben op de mijnbouwactiviteiten in China.

De kosten van elektriciteit voor de boerderijen in China (Sichuan gebied) tijdens het regenseizoen is ongeveer 3 cent (0,21 RMB) en kan zien tot 30% stijging in het vierde kwartaal. Thomas merkt op,

Post oktober, als vuistregel geldt dat de kosten ongeveer 4 cent per KWh zijn voor de ontvangende mijnwerkers (de boerderijen zelf maken de winst op de elektriciteitsmarge) en ongeveer 5-5,5 cent KWh voor de mijnwerkers.

Met de stijging van de break-even kosten voor de mijnwerkers zal het netwerk dus waarschijnlijk een daling van het hasjtarief te zien geven, aangezien de halvering dit jaar ook een factor zal zijn. Echter, de lancering van nieuwe hardware en het belang van grote bedrijven wereldwijd zal slechts zwakke mijnwerkers voor de genoemde periode (okt-mei) verdrijven als de winstgevendheid afneemt.  Dit zal de verkoopdruk op de lange termijn verminderen.

Bovendien zal de grootschalige levering van nieuwe hardware in het vierde kwartaal van dit jaar over de hele wereld de negatieve gevolgen tegengaan. Elsa Zhao, de marketingmanager van WhatsMiner, twitterde,

Als het u niet is opgevallen, terwijl bitcoin media buiten China of in het westen graag aankondigen wanneer „grote spelers“ bitcoin zijn gaan ontginnen, hebben degenen die in China zijn begonnen met ontginnen zonder er enige ophef over te maken.

Dieser Beitrag wurde am 28. August 2020 in Bitcoin veröffentlicht.

QUESTA STRUTTURA DI NUOVA FORMAZIONE POTREBBE FAR SÌ CHE IL BITCOIN SUBISCA GRAVI PERDITE

  • Bitcoin e il mercato aggregato delle criptovalute sono attualmente in una posizione precaria a seguito della serie di forti rifiuti visti ieri sera
  • La pressione di vendita subita a seguito di questi rifiuti non è stata ancora sufficiente a costringere BTC o altri beni al di sotto dei loro livelli di supporto cruciali
  • Detto questo, gli analisti sono sempre più cauti sulle prospettive a breve termine di BTC
  • Un trader ha spiegato che un modello tecnico emerso di recente sembra indicare l’imminenza di un rovescio della medaglia
  • È importante notare che c’è uno sviluppo fondamentale che potrebbe invalidare questo modello

Bitcoin ha raggiunto i massimi di 11.500 dollari durante la notte prima di affrontare un afflusso di pressione di vendita che ha rallentato la sua ascesa.

La criptovaluta è ora scambiata appena sopra il suo supporto cruciale a 11.000 dollari.

Anche se gli acquirenti sono stati in fermo controllo di Bitcoin System durante le ultime settimane, da quando ha postato un rifiuto a $12.000, il suo slancio è stato rallentato.

Questo può indicare che ha bisogno di un’altra fase di consolidamento prima di poter spingere più in alto.

Uno schema che risulta da questa recente azione sui prezzi è piuttosto ribassista, suggerendo che il crypto di riferimento potrebbe essere pronto a vedere un notevole rovescio della medaglia.

BITCOIN LOTTA PER MANTENERE LO SLANCIO CON L’AUMENTARE DELLA PRESSIONE DI VENDITA

Al momento della scrittura, Bitcoin è in calo di poco più dell’1% al suo attuale prezzo di 11.100 dollari.

Ieri i compratori hanno cercato di far salire una gamba fresca più in alto, ma hanno portato BTC fino a 11.500 dollari prima che perdesse la sua forza e si abbassasse.

Questo è il secondo fermo rifiuto visto negli ultimi giorni – il primo è stato il massiccio selloff di BTC visto quando ha toccato i 12.000 dollari il sabato sera.

Gli analisti stanno ora osservando che la criptovaluta potrebbe essere ben posizionata in modo da vedere ulteriori svantaggi a breve termine.

Parlando di questa possibilità, un trader ha detto che il selloff recentemente visto a $12.000 non è „slancio da ignorare“.

„Mi aspettavo che una sessione di lunedì più forte per BTC fosse rialzista, deludente, ha persino scaricato la sessione occidentale tardiva ore prima della chiusura. Abbiamo scaricato oltre 1’500$ [il] domenica dopo aver toccato i 12.2k, non è uno slancio da ignorare, potrebbe benissimo essere in arrivo“.

ECCO COSA POTREBBE FUNZIONARE PER INVALIDARE QUESTA DEBOLEZZA

La Bitcoin è in una posizione precaria ora, ma le maree potrebbero rapidamente tornare a favore degli acquirenti nei prossimi giorni.

Lo stesso trader ha poi notato che uno sviluppo che potrebbe invalidare il sentimento condiviso è una menta Tether da 120 milioni di dollari che ha appena avuto luogo.

Si è spinto persino a notare che questa nuova fornitura di moneta stabile fresca potrebbe aiutare a spingere BTC significativamente più in alto.

„Ho chiuso il mio BTC a 11.110$: mi sono svegliato con una menta Tether da 120MM$, il che cambia completamente la mia [prospettiva]: nuovi massimi molto più probabili solo grazie all’IMO. Foderato di lato per ora“.

Come l’andamento del Bitcoin nelle prossime due ore, con il suo approccio di chiusura giornaliera, potrebbe fornire agli investitori una maggiore comprensione del suo trend a breve termine.

Dieser Beitrag wurde am 5. August 2020 in Bitcoin veröffentlicht.

¿Está PayPal a punto de comprometerse a apoyar a Bitcoin?

Un rumor está circulando que PayPal y otros procesadores de pagos están buscando comprometerse a apoyar a Bitcoin en las próximas semanas. A PayPal se le ha unido Venmo, y el resultado es que Bitcoin parece haber aumentado en otros 300 dólares en el momento de escribir este artículo.

¿Paypal y Bitcoin se unirán?

Hace sólo 48 horas, la moneda digital número uno del mundo por capitalización de mercado se negociaba en el rango de los 9.300 dólares. Sin embargo, ahora la moneda se vende por más de 9.600 dólares. El salto probablemente fue provocado por el sentimiento de que PayPal y otras firmas similares pronto permitirán a los clientes comprar, comerciar y vender Bitcoin Up así como utilizarlo para obtener bienes y servicios.

Aunque todavía no se ha confirmado nada, esto sería un gran paso adelante para bitcoin y el espacio de la criptodivisa en general. Hasta ahora, PayPal ha apoyado principalmente las transferencias de efectivo y las compras realizadas con sus propias tarjetas de crédito. Los usuarios pueden obtener una Mastercard, por ejemplo, emitida por PayPal, lo que significa que no está respaldada por un banco real sino por la propia empresa financiera. Las tarjetas están vinculadas a las cuentas de PayPal de los usuarios y éstos pueden comprar cualquier cosa en línea a través de sus tarjetas, ya que los minoristas tienen páginas en línea donde se puede hacer el pago a través de PayPal.

Sin embargo, el apoyo de bitcoin significaría que PayPal ya no es su firma de pagos financieros estándar, sino más bien un intercambio de criptografía. El apoyo a BTC lo colocaría junto a empresas como Kraken, Coinbase y Binance como una plataforma líder de comercio de activos digitales y espacio de venta al por menor.

El rumor ha entusiasmado a todo el mundo, y algunos ya predicen una carrera alcista para la principal forma de criptodivisa del mundo. Algunos analistas dicen que el activo está a punto de subir hasta 12.000 dólares en las próximas semanas, siempre y cuando el rumor se base en la verdad. Esta idea fue provocada por el hecho de que el BTC ha alcanzado los 9.600 dólares en el último día, lo que hasta ahora se consideraba una importante posición de resistencia.

El comerciante de criptografía Max Keiser se puso en contacto con Twitter para expresar su alegría por el hecho de que PayPal y BTC podrían unirse en el futuro. Escribió:

#La teoría de juegos incorporada de Bitcoin ataca de nuevo. PayPal, buscando $SQ haciendo una matanza con BTC, se ve obligado a enfrentarse a BTC o a sufrir enormes consecuencias competitivas… ¡Se acerca una guerra global de hachís!

Un cambio masivo

PayPal se ha ganado la reputación de ser un crítico de Bitcoin a lo largo de los años. La empresa ha declarado a menudo que nunca apoyaría la criptodivisa, así que la idea de que se retracte de esa declaración y se asocie con el principal activo digital es ciertamente enorme.

La compañía ya ha perdido a uno de sus principales desarrolladores – David Marcus – por una división de la criptografía. Marcus es ahora el jefe de la cadena de bloqueo con el proyecto Libra de Facebook, lo que significa que los miembros de la empresa probablemente creen que la criptografía es parte del futuro financiero del país.

Dieser Beitrag wurde am 27. Juni 2020 in Bitcoin veröffentlicht.

Craig Wright hacked into Mt. Gox?

Craig Wright’s claim to be the real Satoshi Nakamoto seems to be a never-ending story. Well, after bragging about the number of patents he was planning to register in the field of cryptomonies. The Bitcoin SV enthusiast has claimed rights to a Bitcoin wallet, which received part of the stolen BTCs from the Mt Gox exchange. Which begs the question: Did Craig Wright hack into Mt Gox?

Craig Wright has to prove himself as Satoshi Nakamoto

Craig Wright’s claims
There are probably very few characters more curious than Craig Wright in the entire crypto world. Well, Wright has become famous within the community because of his claim to be the creator of Bitcoin, the legendary Satoshi Nakamoto. This in spite of not having any evidence in his possession, confirming his identity.

This hasn’t stopped Craig Wright from presenting himself as Nakamoto wherever he goes. Either by providing support to Bitcoin SV, the project of building an alternative currency to Bitcoin and Bitcoin Cash. Or claiming rights to wallets that would belong, according to him, to Satoshi Nakamoto. Although now, it looks like he wants to claim some stolen BTCs from Mt Gox.

Being the last of these claims, the one you hold over the well-known Tulip Trust. A list of Bitcoin wallets that would possess the incredible total of 1.1 million Bitcoins. Which, according to Craig Wright’s version, would have been undermined by him and Dave Kleiman during the early days of Bitcoin. With no capacity to mobilize funds after Kleiman’s death in 2013.

Vitalik Buterin attacks Craig Wright on Twitter

He hacked into Mt. Gox
Craig Wright would be making this claim through a letter circulated by his lawyers. In which, not only is Wright’s ownership of two of the Tulip Trust’s addresses made clear, but also reaffirms that he would also own the name „Bitcoin Billionaire“, as well as any use that could be made of it.

Craig Wright hacked into Mt. Gox? That seems to indicate the document from his lawyers.
Of course, this has unleashed a series of taunts all over the crypto world. With most crypto influencers calling Wright „Faketoshi“, and laughing at the claims of his legal team.

Dieser Beitrag wurde am 23. Juni 2020 in Bitcoin veröffentlicht.

S2F Hopium: Berichts- und Twitter-Kritiker finden Fehler im Stock-to-Flow-Verhältnis von Bitcoin

Mitte April untersuchte news.Bitcoin.com den populären Stock-to-Flow (S2F), der zeigt, dass der Preis einer einzelnen Bitcoin 55.000 $ erreicht und sogar sechsstellig ist. Damals stellten Analysten die Messung des Bitcoin-Preises auf diese Weise in Frage, und in jüngster Zeit wurde die Methode auch von einigen anderen kritisiert. Erst kürzlich fand ein Forschungsbericht des Autors Francis Tapon acht Fehler im S2F-Modell von Bitcoin. Darüber hinaus hat der bekannte Krypto-Befürworter Eric Wall auch Kritik an den S2F-Tweets von Plan B geübt.

Bericht findet 8 Fehler im Stock-to-Flow-Modell von Bitcoin

Seit gut einem Jahr diskutieren Krypto-Befürworter den populären Leitartikel „Modeling Bitcoin’s Value with Scarcity“ des Twitter-Accounts Plan B. Der Bericht hat die Aufmerksamkeit der Community seit geraumer Zeit auf sich gezogen. Er sagt nämlich voraus, dass der Preis für eine einzige BTC in Zukunft mindestens 55.000 oder sogar 150.000 Dollar betragen wird. Bestimmte Arten von Krypto-Befürwortern lieben die Research- und Stock-to-Flow (S2F)-Modelle, aber Skeptiker glauben, dass es daran liegt, dass es ihre bullische Bestätigungsverzerrung aufblähen könnte, dass BTC eines Tages Zehntausende oder sogar Hunderttausende zu einem bestimmten Zeitpunkt wert sein wird.

Im Grunde teilt das S2F-Verhältnis Fülle und Nachfrage, indem Bitcoin Gemini wie Rohstoffe wie Gold oder Platin behandelt wird. Das bedeutet, dass jeder Analyst das Modell verwenden kann, um die aktuelle Anzahl der im Umlauf befindlichen Bitcoins im Vergleich zur Anzahl der in einem bestimmten Jahr geprägten Münzen zu bewerten. Die letzte Halbierung der BTC spielt eine entscheidende Rolle im S2F-Modell, und wenn die Vorhersagen von Plan B zutreffen, könnte die BTC innerhalb der nächsten zwei Jahre bei etwa 55.000 $ liegen.

Bitcoin Profit über die Ankündigung der FusionenAllerdings glaubt nicht jeder, dass das Modell und news.Bitcoin.com diese Situation in der ersten Aprilwoche diskutiert hat. Aber jetzt gibt es mehr Beweise dafür, dass das S2F-Modell möglicherweise nicht so zuverlässig ist, wie alle glauben, und zwei Kritiker, die öffentlich erklärt haben, warum S2F möglicherweise nicht mehr tragbar ist. Kurz vor der Halbierung schrieb der Autor Francis Tapon, der die Bücher „Das unsichtbare Afrika“ und „Das verborgene Europa“ schrieb, einen Forschungsbericht über das Modell von Plan B.

Tapons Argument gibt dem Leser acht Gründe, warum das Stock-to-Flow-Modell Mängel aufweist. Der Grund Nummer eins, warum S2F Probleme hat, ist, dass es der Physik trotzt. „Einige Kritiker sagen, dass das Bestands-zu-Fluss-Modell im Jahr 2140 zerbrechen wird, wenn wir keine neuen Bitmünzen mehr abbauen können. Zu diesem Zeitpunkt sagt das S2F-Modell voraus, dass der Preis für Bitmünzen ins Unendliche gehen wird“, erklärt Tapon. „Obwohl dies ein Problem darstellt, ist das Stock-to-Flow-Modell von Bitcoin dazu verdammt, mindestens 100 Jahre vor diesem Datum zu zerbrechen“. Tapon betont in seinem Bericht auch, dass es zwei Dinge gibt, die die BTC tun müsste:

Erstens müsste sich der Preis von Bitcoin in den nächsten 30 Jahren im Durchschnitt jedes Jahr verdoppeln. Das sind 30 Verdopplungen. Kein Vermögenswert hat jemals auch nur annähernd eine solche Leistung erbracht. Vielleicht hatten Microsoft oder Google oder Walmart vor dem Börsengang 10 Jahre lang einen solchen Anstieg. Aber Verdopplungen werden extrem schwierig, sobald ein Vermögenswert groß wird. Und zweitens müssten wir Kernfusionsreaktoren erfinden und eine Zivilisation des Typs 1 werden. Bitcoin verbraucht riesige Mengen an Energie. Je höher der Preis steigt, desto mehr verbraucht sie.

Kointegrations-Invalidierung?

Zu den sieben anderen Mängeln, die Tapon gefunden hat, gehört die Tatsache, dass „sich nicht jeder darüber einig ist, was das Verhältnis zwischen Bestand und Fluss von Gold ist, dass das Verhältnis zwischen Bestand und Fluss von Gold nicht festgelegt ist, dass das Verhältnis zwischen Bestand und Fluss von Gold den Preis nicht beeinflusst, dass einige Metalle mit extrem niedrigen Verhältnissen zwischen Bestand und Fluss mehr wert sind als Gold, dass S2F die Preise anderer Kryptowährungen nicht erklärt, dass S2F davon ausgeht, dass die Nachfrage nach Bitcoin weiterhin exponentiell wächst, und dass S2F die Mächtigen unterschätzt“.

Erwähnenswert ist auch, dass Plan B auch Francis Tapon auf Twitter blockiert hat. Laut Tapon hatte er Plan B seine Analyse zur Überprüfung geschickt und Plan B antwortete mit den Worten „Blockiert – Grund: reiner Klick-Köder („Fehler“, „Versagen“, „dem Untergang geweiht“, nur alte und entlarvte Argumente)“. Tapon hält seine Argumente jedoch für stichhaltig und schloss seinen Bericht mit den Worten ab:

Das „stock-to-flow“-Modell war eine neue Art, die frühen, kometenhaften Jahre von bitcoin zu betrachten. Es wird jedoch bald zerbrechen, weil es eine kontinuierliche Verdoppelung Jahr für Jahr voraussagt. Unser Sonnensystem verbietet eine ununterbrochene Verdoppelung. Seien wir mit einer 14-fachen Rendite in den 2020er Jahren zufrieden. Das würde zu einem BTC-Preis von 100.000 Dollar im Jahr 2029 führen. Dennoch hoffe ich insgeheim, dass ich falsch liege und dass das Stock-to-Flow-Modell richtig ist.

Neben Tapon hat auch der Befürworter der digitalen Währung, Eric Wall, über die Modelle von Plan B und seine Aussagen getwittert. Am Samstag twitterte Wall zwei Fotos von Plan B, auf denen er erklärt, was nötig wäre, um sein S2F-Modell für ungültig zu erklären. Trotz der Anzahl der veröffentlichten Kritiken und Widersprüche glauben eine ganze Reihe von Bitcoinern von ganzem Herzen an das S2F-Modell.

Am 12. Mai twitterte der Sekretär und stellvertretende Vorsitzende der Digibyte-Stiftung Rudy Bouwman: „Vorbereitungen für den nächsten Stierrennen? Wie lange können Bergleute, die noch nicht abgeschaltet haben, den Abbau mit Verlust fortsetzen? [Das] S2F-Modell hat sich bei der Darstellung der Kursentwicklung als sehr genau erwiesen. BTC auf +$100K in den nächsten 2 Jahren?“ Zwei Tage zuvor veröffentlichte Quantmario einen Bericht mit dem Titel „The LGS-S2F Bitcoin price formula“, in dem das S2F-Modell genutzt wird. Man kann mit Sicherheit sagen, dass das Stock-to-Flow-Modell noch eine ganze Weile nirgendwo hinführt, aber die S2F-Theorie hat ihre Kritiker.

Dieser Beitrag wurde am 20. Mai 2020 in Bitcoin veröffentlicht.

Technologie hat die Bevölkerung befähigt

Der Coronavirus stört alles. Es ist nicht nur die ernste Gesundheitskrise mit ihren bedauerlichen Todesopfern. Es ist auch eine politische, wirtschaftliche und soziale Krise, die unsere Welt für immer zu verändern droht. Und mitten in dieser Krise hat die Technologie die Menschen befähigt, indem sie eine fundamentale Rolle als Ausdrucksmittel für sie gespielt hat, wie Anthony Pompliano heute in unserem Tweet sagt:

Alles, was Sie über die Auswirkungen des Coronavirus auf Kryptosysteme wissen müssen

Dies sind schwierige Zeiten für alle Länder der Welt. Denn während sich die COVID-19-Krise ausweitet und beschleunigt, haben die Nationen der Welt Mühe, mit den Folgen des Coronavirus fertig zu werden. Nicht nur in Bezug auf die unglücklichen menschlichen Opfer, sondern auch in Bezug auf die Wirtschaftskrise und die sozialen Spannungen.

Und um dies zu erkennen, muss man sich nur die jüngsten Maßnahmen der westlichen Regierungen ansehen. Insbesondere durch das US-Finanzministerium und die US-Notenbank.

Bitcoin Evolution

Institutionen, die mehr als 2 Billionen Dollar als Anreiz versprochen haben, um zu versuchen, die Wirtschaft trotz der Quarantäne, die zur Bekämpfung des Coronavirus verhängt wurde, in Gang zu halten. Unter Betonung der Tatsache, dass die meisten Pläne keine Strategien enthalten, die irgendeine neue Technologie beinhalten.

Pomplian: Bitcoin wurde für diesen Moment geboren

Menschen stehen nicht nur herum. Dies hat natürlich dazu geführt, dass innerhalb der US-Gesellschaft und darüber hinaus Stimmen gegen das erhoben wurden, was sie als einen Akt steuerlicher Verantwortungslosigkeit ansehen. Dies hat Druck auf die US-Regierung und auf Beschwerden von Gemeinden ausgeübt. All dies dank der Technologie Bitcoin Era, wie Pompliano in seinem Twitter-Account sagte:

„Die Stabilität überlebte jahrzehntelang, indem die Mehrheit zum Schweigen gebracht wurde, indem ihnen einfach keine Plattform zum Sprechen gegeben wurde. Die Technologie hat dieses Monopol gebrochen, und jetzt leidet die Stabilität, weil die Mehrheit eine Plattform mit einem Publikum hat“.

So hat die Technologie nicht nur den Einzelnen, sondern die Gesellschaft als Ganzes befähigt. Sie hat nun die Möglichkeit, ihre Stimme zu erheben und sich den Maßnahmen zu stellen, die Regierungen gegen ihre Interessen ergreifen. Ob über Twitter, Facebook oder Blogs, die Stimme der Bürger kann nicht mehr zum Schweigen gebracht werden. Und das, unabhängig davon, ob die Konjunkturpakete gegen das Coronavirus eine gute oder schlechte Idee sind, ist etwas, das es wert ist, kommentiert zu werden.

Dieser Beitrag wurde am 12. April 2020 in Bitcoin veröffentlicht.

Größte Krypto-Fusion bisher: Binance erwirbt CoinMarketCap

Bisher größte Krypto-Fusion: Binance erwirbt CoinMarketCap

Während die Welt in Aufruhr ist und die globalen Finanzmärkte zusammenbrechen, geschehen im Krypto-Raum große Dinge, da die großen Akteure ihre Beteiligungen konsolidieren. Gegenwärtig findet die bisher größte Krypto-Fusion statt, und wir sind alle dabei.

Bitcoin Profit über die Ankündigung der Fusionen

Binance, die weltweit größte Krypto-Währungsbörse, gab bekannt, dass sie CoinMarketCap.com zu einem nicht bekannt gegebenen Preis erworben hat, obwohl Brancheninsider die Transaktion auf 400 Millionen Dollar festgelegt haben. Laut der Ankündigung über Bitcoin Profit erklärte der CEO und Gründer von Binance, Changpeng Zhao: „Die Übernahme wird es uns ermöglichen, auf den Stärken des jeweils anderen aufzubauen, weiter zu wachsen und die Transparenz in der Branche zu fördern“.

Branchenexperten sagen, dass der CoinMarketCap-Traffic aus der Sicht der Werbung die Website etwa 25 Millionen Dollar wert macht. Wenn die Gerüchte wahr sind und Binance 400 Millionen Dollar bezahlt hat, dann hat sie eine enorme Prämie für CoinMarketCap bezahlt. Offensichtlich ist Binance bereit, eine Prämie auf den Kryptoverkehr zu zahlen, und sie werden eine Menge von CoinMarketCap erhalten, die im Durchschnitt zwischen 2,5 und 5 Millionen tägliche Kryptobesucher ausmacht, was die 1 bis 1,5 Millionen pro Tag, die Binance derzeit erhält, in den Schatten stellt. Die Übernahme erfolgt, da Branchenberichte behaupten, dass CoinMarketCap kein Geld mehr hat und „völlig überfordert“ ist.

Sie haben die Benutzer: @Binance CEO @cz_binance erklärt, warum er #CoinMarketCap https://t.co/7Qo9vBbNNx #fintech #blockchain #cryptoexchange #crypto @wsfoxley @coinDesk pic.twitter.com/u8N1tlUWAW gekauft hat.

– Spiros Margaris (@SpirosMargaris) 3. April 2020

Binance hat kürzlich versucht, in mehrere neue Märkte einschließlich Westeuropa zu expandieren, mit begrenztem Erfolg. Binance war in den letzten Monaten damit beschäftigt, den P2P-Handel in Lateinamerika einzuführen und den brasilianischen Real (BRL), den argentinischen Peso (ARS), den kolumbianischen Peso (COP), den mexikanischen Peso (MXN) und den peruanischen Sol (PEN) zu unterstützen. Im Rahmen des Austauschs wurde vor kurzem auch eine krypto-gestützte Binance-Kreditkarte in Verbindung mit Visa eingeführt, Pläne für ein Blockchain-Forschungsinstitut in China angekündigt und ein 50-Millionen-Fonds mit WazirX unter dem Namen „Blockchain for India“ eingerichtet.

Binance hat deutlich gemacht, dass sie plant, CoinMarketCap unabhängig auf ihrer Website arbeiten zu lassen: „CoinMarketCap wird weiterhin als eigenständige Geschäftseinheit geführt werden. Während die Krypto-Währungsbörse Binance und ihre native Token BNB an CoinMarketCap notiert sind, sind CoinMarketCap und Binance separate Einheiten, die eine strikte Politik der Unabhängigkeit voneinander verfolgen:

Binance hat keinen Einfluss auf das Ranking von CoinMarketCap, während CoinMarketCap keinen Einfluss auf die Geschäftstätigkeit von Binance hat

Zhao machte deutlich, dass die Übernahme nichts an der Unabhängigkeit von CMC von externen Interessenvertretern ändern wird: „Die Finanzierung hat keinen Einfluss auf das Ranking von CoinMarketCap. CoinMarketCap wird weiterhin die genauesten, zeitnahsten und qualitativ hochwertigsten Kryptowährungsdaten wie bei Bitcoin Profit der Branche bereitstellen und gleichzeitig von der Expertise, den Ressourcen und der Größe von Binance profitieren.

Binance sagte, es werde einige Veränderungen bei CoinMarketCap geben; Brandon Chez, der Gründer von CMC, wird als CEO zurücktreten und durch den derzeitigen Chief Strategy Officer von CoinMarketCap, Carylyne Chan, als Interim-CEO ersetzt werden.

Nach Angaben von Chan: „Abgesehen davon wird es keine weiteren größeren Veränderungen im Team von CoinMarketCap geben. Alle werden weitermachen und alle sind sehr gespannt auf das, was passiert. […] Ich denke, dass es keine weiteren großen Veränderungen geben wird, die wir sehen, definitiv nicht in den nächsten Monaten.“

Carylyne Chan sagt, dass Binance einen wesentlichen Beitrag zur weiteren Entwicklung und zu den Projekten von CoinMarketCap im Jahr 2020 leisten will. Binance, das derzeit weltweit über 800 Mitarbeiter beschäftigt, wird voraussichtlich sein Fachwissen in einer Reihe von Bereichen wie Finanzen und Sicherheit weitergeben. Chan betonte, dass die Übernahme die Entwicklung von CMC unterstützen wird:

„Wir werden von Binance viel lernen, wenn es darum geht, zu verstehen, wie sie ein besseres Team in Bezug auf die besten Praktiken führen. Ich glaube, es gibt einige wirklich grundlegende Dinge im Bereich Sicherheit und Finanzen, die wir von Binance lernen werden, weil das Team viel größer ist als wir und viel effizienter arbeitet.

Dieser Beitrag wurde am 3. April 2020 in Bitcoin veröffentlicht.

Ripple identifiziert den Bedarf für bessere Überweisungen

Ripple identifiziert den Bedarf für bessere Überweisungen in Asien: Kann die Firma es ansprechen?

In den letzten Jahrzehnten haben Menschen begonnen, ihre Heimatländer auf der Suche nach Arbeit im Ausland zu verlassen. Dies hat die Überweisungsindustrie geschaffen – wo diese Arbeiter Geld an ihre Familien nach Hause schicken können.

Immediate Bitcoin sorgt für neue Überweisungsmethoden

Mit dem Einzug der Blockkette in alles, haben Firmen wie Ripple Labs in San Francisco versucht, Ledger und ähnliche Technologien auf die Überweisungen bei Immediate Bitcoin anzuwenden. Aber es bleibt eine Frage – welche Region auf dem Globus sollen die Neueinsteiger (und auch die alte Garde) in den Raum der Überweisungen einbeziehen?

Nach einem neuen Bericht des Fintech-Unternehmens ist es die Region Asien-Pazifik (ASEAN/APAC).
Ripple identifiziert Asien-Pazifik als wichtigen Wachstumsmarkt

In einem kürzlich erschienenen Beitrag von Ripple Insights schrieb das Unternehmen, dass der APAC-Markt, zu dem Länder wie Thailand und die Philippinen gehören, in den kommenden Jahren ein großer Wachstumsmarkt für bessere (d.h. billigere, schnellere und mit weniger Einschränkungen verbundene) internationale Zahlungen sein sollte.

Sie schrieben, dass „Überweisungsströme in Länder mit niedrigem und mittlerem Einkommen wie die Philippinen und Thailand im Jahr 2018 ein Rekordhoch von 529 Milliarden Dollar erreicht haben und im Jahr 2019 voraussichtlich 550 Milliarden Dollar erreichen werden und damit ihre größte Quelle für externe Finanzierungen werden“.

Allein auf den Philippinen gibt es 10 Millionen Menschen, die im Ausland arbeiten, was bedeutet, dass es einen „massiven Zustrom von Überweisungen von Arbeitern gibt, die ihren Verdienst nach Hause schicken“, so sehr, dass es tatsächlich einen guten Teil der Wirtschaft anheizt, so die Post.

Die Sache ist die, dass ein Großteil des Überweisungsmarktes derzeit von etablierten Unternehmen dominiert wird, die einen extrem langsamen Service anbieten. Wie Ripple schrieb:

Stellen Sie sich vor, Sie müssten mehr als 30 Dollar zahlen, um nur 200 Dollar an ein Familienmitglied zu schicken, das Ihre finanzielle Hilfe braucht – und das an einem Sonntag. Die Kosten bei Immediate Bitcoin sind nicht nur ein limitierender Faktor, sondern wenn die Banken geschlossen sind, können die Zahlungen auch noch zwei weitere Tage dauern.

Wenn Sie weitere Statistiken wünschen, zeigen die von Ripple zitierten Daten, dass die weltweiten Durchschnittskosten für das Versenden von $200 im dritten Quartal 2019 bei satten 6,84% lagen, wobei die Banken mit einer durchschnittlichen Gebühr von 10,34% die höchsten Gebühren verlangten“.

Es scheint also offensichtlich, dass eine Lösung erforderlich ist. Und Ripple denkt, dass es vielleicht eine gibt.

Die Überweisungen frontal anzugehen.

Wie bereits in früheren Berichten von Ethereum World News berichtet, hat sich Ripple mit der Siam Commercial Bank (SCB), einer der ältesten Banken Thailands, die über 100 Jahre alt ist, zusammengetan, um „das Leben ihrer über 16 Millionen Kunden zu verändern“. Im Rahmen dieser Partnerschaft werden die beiden Einheiten SCB Easy entwickeln, eine „mobile Anwendung, die auf Ripple läuft und sofortige, kostengünstige grenzüberschreitende Zahlungen ermöglicht“.

Das SCB beabsichtigt, seine Aktivitäten in Kambodscha, Laos, Myanmar und Vietnam – gemeinsam bekannt als die CLMV-Länder – im Jahr 2020 auszuweiten, wodurch die Reichweite dieser neuen Anwendung potenziell erhöht wird.

Dieser Beitrag wurde am 17. Januar 2020 in Bitcoin veröffentlicht.